Samstag, 8. April 2017

[Ostern 2017] Zitronen-Buttermilch-Häschen

Zitronen-Buttermilch-Häschen



Zutaten:


150 g weiche Butter 
175 g feinster Backzucker
2 EL Vanillezucker
1 EL Vanilleextrakt
1 Prise Vanillesalz
Saft und abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
4 Eier, Größe M 
300 g Mehl 
3/4 Päckchen Backpulver
150 ml  Buttermilch, für mehr Aroma könnt Ihr auch Zitronenbuttermilch nehmen


Glasur:

150 g Puderzucker
2 Essl. Zitronensaft
1 EL Eiweiß
Etwas heißes Wasser




Zubereitung:

Die weiche Butter, Eier und Buttermilch sollten Zimmertemperatur haben, deshalb diese Zutaten einige Zeit vor dem backen aus dem Kühlschrank holen.

Die Zitrone abwaschen, die Schale abreiben und den Zitronensaft auspressen.

Zwei Esslöffel Zitronensaft für die Zitronenglasur beiseite stellen.

Nun wird die weiche Butter, Zucker, Vanillezucker, Vanillesalz, Vanilleextrakt und die abgeriebene Zitronenschale drei Minuten lang schaumig geschlagen. 

Die Eier nun nach und nach einzeln dazu geben, zuvor knapp ein 1 EL Eiweiß für die Zitronenglasur beiseite stellen - die Glasur bekommt mehr halt und wird weißer.

Das Mehl und Backpulver wird  in einer separaten Schüssel gemischt und zusammen mit der Buttermilch in die Eiercreme gegeben. 

Nun nur noch so lange rühren, bis sich eine homogene Masse gebildet hat.

Zum Schluss noch den Zitronensaft unterrühren und nun kann der Teig auch schon in die vorbereiteten Förmchen gegeben werden.





Ich benutze zum einfetten immer ein Backtrennsspray.

Die kleinen Küchlein verschwinden nun für gut 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft.

Stäbchenprobe nicht vergessen, denn jeder Backofen backt anders!





Die fertigen Küchlein nun auf ein Gitter stürzen, kurz auskühlen lassen und dann mit der Zitronenglasur bestreichen.


Zubereitung Glasur:

Für die weiße Glasur Puderzucker, Zitronensaft und Eiweiß etwa eine halbe Minute schlagen. 

Je nach gewünschter dicke heißes Wasser Teelöffel weise hinzugeben.
Auf die fertigen Küchlein streichen und trocknen lassen.




Jetzt kann angerichtet werden und genascht...

Viel Spaß beim Backen!

Süße Ostergrüße aus der Backstube sendet Euch

Julia