Donnerstag, 26. Mai 2016

[Werbung] Hefeschnecken gefüllt mit Rhabarber-Kirsch-Cheescake




Hallo Zusammen,

Na??? Wer von Euch ist auch bei Instagram????

Ich liebe es, dort nach neuen Inspirationen zu suchen und befriedige so meine 
Neugier, was Ihr Foodies da draußen alle so auf Eure Kaffeetafel zaubert!

Wer mir folgen möchte, findet mich hier

Am Sonntag war es in fast ganz Deutschland das wunderschönste Wetter, nur 
bei uns hat es Hunde und Katzen geregnet.

Was tun bei so einem Wetter, wenn der ♥Mann im Garten werkelt und das 
Kind sich in sein Zimmer zurückgezogen hat? 

Schnelle einen Espresso gezaubert und mit dem Handy auf die Terasse, schön 
sicher unter der Überdachung und bei Instagramm gezappt.

Und was sehe ich da, leckere saftige Hefschnecken die mich anlachen, bei 
der lieben Bloggerkollegin Andrea von Kocheule.

Eigentlich wollte ich ja heute nichts zum Kaffee backen, da wir erst sehr spät 
gefrühstückt haben und das Mittagessen auch sehr spät stattgefunden hat. 

Aber was soll´s, lach...Kuchen geht immer! 

...also bin ich husch husch mit meinem I-Pad in die Küche verschwunden und 
habe Andrea´s Hefeschnecken gezaubert.

Ein bissel habe ich dem Rezept meinen eigenen Stil verpasst und die 
Füllung etwas abgewandelt.

Und heraus kamen die fluffigsten, saftigsten Hefeschnecken, die ich je gegessen 
habe....

Und hier habe ich das Rezept für Euch:


Fluffige Hefeschnecken mit Rhabarber-Kirsch-Cheescake Füllung


Zutaten für den Teig:


450 g Mehl Type 550
1/2 Würfel frische Hefe
60 g Zucker
1/2 TL Vanillesalz
3 TL Rapsöl
1 Prise gemahlene Vanille
1 Ei
200 ml lauwarme Milch



Zutaten für die Füllung:


50 g Rhabarber-Kirsch Marmelade
150 g Frischkäse
1 EL Honig
- Alle Zutaten mit einander verrühren!



Zutaten für die Glasur:


Puderzucker
2-3 EL Milch
ein paar Spritzer Vanillearoma

Zubereitung:


Die Hefe zusammen mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. 
5 Minuten ruhen lassen.

Nun gebt Ihr die übrigen Zutaten hinzu und verarbeitet alles 5 Minuten 
lang zu einem schönen geschmeidigen Teig.



Der fertige Teig wird nun ausgerollt zu einem Rechteck und mit der 
Rhabarber-Kirsch-Cheescake Masse bestrichen.




Nun rollt Ihr das Rechteck von der langen Seite her auf. 

Nun schneidet Ihr die Rolle in Scheiben.

Nicht zu feste drücken, sonst kommt die Füllung raus.

Ich habe eine kleines Backblech, dies wird nun mit Backtrennspray eingesprüht.

Hier hinein legt ihr nun die Scheiben nebeneinander. 





Lasst ruhig genug Platz, die Schnecken gehen nachher wunderbar auf und es 
wird keine Lücke übrig bleiben.

Die Form deckt Ihr nun mit Frischhaltefolie ab und lasst den Teig für 
ca. 1-1 1/2 Stunden ruhen. 



kurz vor Ende der Ruhezeit heizt Ihr den Backofen vor. 180 Grad Ober-/Unterhitze.

Jetzt werden die Hefeschnecken auf der mittleren Schiene 15-20 Minuten 
goldgelb gebacken.






Gut auskühlen lassen und danach mit Puderzuckerglasur beträufeln!!!

Mhmmmmmmmmmmm es duftet herrlich im ganzen Haus.

Guten Appetit und viel Spaß beim nach backen!

Vielen Dank liebe Andrea für Deine "Sonntags Inspiration"!

Süße Grüße aus der Backstube

sendet Euch

Julia


Tipp:


Für die Füllung habe ich die leckere 

Von Schwartau habe ich im letzten Jahr ein ganz tolles Testpaket 
bekommen, neben den tollen Konitüren liebe ich unter anderem 
auch die Kirsch Grütze welche sich wunderbar verarbeiten 
lässt...schaut doch mal hier habe ich eine tolle Tarte gezaubert.

Dienstag, 17. Mai 2016

Rhabarber-Buttermilchkuchen mit Schmandschicht

Hier habe ich ein super einfaches, 
leckeres und vor allem 
saftiges Blechkuchen 
Rezept für Euch.




Passend zur Saison mit Rhabarber , aber auch mit anderen Früchten zu kombinieren:

Äpfel, Kirschen, Mirabellen, Pfirsich 
und anderen Früchten - 
hier sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.


Rhabarber-Buttermilchkuchen mit Schmandschicht

Zutaten Teig:

2 Eier Gr. M
100 g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt
1 Päckchen Vanillezucker
60 ml Öl
75 ml Buttermilch
150 g Mehl Type 405
40 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
350 g Rhabarbar in Scheiben

ACHTUNG der Schmand Guss kommt erst nach 20 Minuten hinzu!




Schmand-Guss/Schicht:

250 g Schmand
1 päckchen Vanillepuddingpulver
4 Eier
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

Eier mit Zucker und einer Prise Salz  3 – 4 Minuten  zu einer schaumigen Masse aufschlagen.

Das Öl, die Buttermilch und Vanillezucker hinzu geben, unterrühren bis das Öl gut aufgenommen wurde.

Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel vermischen.

Das Mehlgemisch zuletzt auf einmal hinzu geben kurz unterrühren.

Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Backofen auf 160 ° C vorheizen.

Diesen luftigen Rührteig nun auf das Backblech geben.

Rhabarber auf dem Teig verteilen und bei 160 ° C Umluft auf der mittleren Schiene
20 Minuten backen.



Nun öffnet Ihr den Backofen und lasst vorsichtig über einen Löffel den Schmand Guss über den Kuchen gleiten.

Der Guss wird sich nach unten absetzten, keine Angst - dass ist so gewollt.

Ihr habt die Schmand Schicht nachher unten und den fluffigen saftigen Teig darüber.




Nun back Ihr das ganze nochmal für 20-30 Minuten.

Wenn der Kuchen oben zu dunkel wird, deckt ihn mit etwas Alufolie ab.

Den Kuchen gut auskühlen lassen und vor dem servieren mit Puderzucker bestäuben.




Viel Spaß beim nachbacken.




Samstag, 14. Mai 2016

[Grillsaison] Fluffige Burger Burns

Fluffige Burger-Burns - Hamburgerbrötchen

Zutaten:


300 g Mehl type 550
60 g zimmerwarme Butter
1 TL Kräutersalz
110 ml lauwarme Milch
70-75 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
10 g frische Hefe

Zubereitung:


Hefe in derlauwarmen Milch &  lauwarmen Wasser mit 1 TL Zucker auflösen und 5 Minuten quellen lassen.

Nun gebt Ihr die restlichen Zutaten hinzu und knetet den Teig für 5 Minuten. Wenn Ihr eine Küchenmaschine habt, überlasst Ihr die Arbeit, denn es ist wichtig das der teig mindestens 5 Minuten geknetet wird - das mach die Brötchen nachher schön fluffig.

Der Teig sollte minimal feucht sein, klebt er also zu sehr bestäubt ihn noch etwas mit Mehl.
Nun formt Ihr eine Kugel und lasst den Teig leicht bemehlt abgedeckt mit Frischhaltefolie an einem warmen Ort gehen.



Ich habe aus dem Teig 5 Burgerbrötchen bekommen.

Stecht die Teigstücke mit einer Teigkarte ab und formt Kugeln- schön rund schleifen und 5 Minuten ruhen lassen.

Nun drückt Ihr die Kugeln mit der Handinnenfläche etwas platt und deckt die Teigrohlinge mit einem Küchentuch ab und lasst sie noch einmal an einem warmen Ort 20-25 Minuten ruhen.



Nun bestreicht Ihr sie mit etwas Milch und bestreut Sie mit Sesam.



Ab in den vorgeheitzten Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 18-20 Minuten.

Jeder Ofen backt anders, also schaut bitte ab Minute 15 in euren Ofen und beobachtet die Burgerbrötchen, dass sie nicht zu dunkel werden.



Die fertigen Burger Burns auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.



Grill anschmeißen, Patties grillen und Burger belegen und genieeeeeeeeeeeeeßen!





Ich wünsche Euch allen ein schönes Pfingstwochenende und eine tolle Grillsaison.

Dienstag, 10. Mai 2016

Zitronen-Joghurtkuchen mit knusprigen Streuseln

Zitronen-Joghurtkuchen mit knusprigen Streuseln


Zutaten:

125 g Butter oder Sanella
175 g feinster Zucker
3 Eier
150 g Joghurt Natur
100 ml Zitronensaft
1 EL Zitronenabrieb
1 EL Vanilleextrakt
1/2 TL gemahlene Vanille
250 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Prise Salz
1 Apfel


Zutaten für die Streusel:

50 g zarte Haferflocken
50 g Mehl
50 g Margarine
50 g brauner Zucker
1 EL Zitronenabrieb


Zutaten Zitronenglasur:

Puderzucker
Zitronensaft




Zubereitung:

Für den Rührteig die Butter mit dem feinen Zucker und den drei Eier cremig rühren. 

Joghurt, Vanilleextrakt, gemahlene Vanille, Zitronensaft und den Zitronenabrieb dazugeben und alles gut miteinander verrühren.

Mehl mit Speisestärke, Backpulver und Salz vermischen und Esslöffelweise dazugeben. 

Apfel schälen und fein reiben und vorsichtig unter den cremigen Rührteig heben.  

Nun könnt Ihr die Streusel machen, dazu gebt Ihr alle Zutaten in eine Schüssel und knetet diese schnell zu leckeren knusprigen Streuseln.

Den fertigen Teig in eine Kastenform füllen und glattstreichen.

Als Abschluß kommen nun die knusprigen Streusel on Top. 




Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 46 Minuten backen. 

Nach der Hälfte der Backzeit müsst Ihr den Kuchen evtl. mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. 

Stäbchenprobe nicht vergessen!

Kuchen stürzen und gut auskühlen lassen.

Dann wird der Kuchen mit  Zuckerguss besprenkelt und mit etwas Puderzucker bestäubt.




Guten Appetit und Viel Spaß beim nach backen!