Mittwoch, 31. Juli 2013

Mein Blog ist CO2 neutral ☺






Hi ihr Lieben ☼






Ich bin auf eine tolle Seite mit einer tollen Aktion gestoßen, die




ich euch gerne ans Herz ♥ legen möchte. 




Und zwar wird für jeden Blog, der mitmacht, ein Baum 

gepflanzt. ☺


Somit werden die CO2-Emissionen des Blogs quasi 

neutralisiert. 


Finde ich eine gute Sache, so kann man ganz einfach etwas 

kleines für die Umwelt tun. 


Schaut doch auch mal auf der Seite vorbei:




Ich habe den Button für die Aktion in meine Sidebar 

eingebunden. 




Macht doch auch mit





Dienstag, 30. Juli 2013

[Produkttest] DANKE - Backform Birkmann Test Nr. 2

Und nun kommen wir zu meinem zweiten Produkttest der Firma RBV Birkmann.

Heute habe ich die kleine süße "Danke" Backform getestet.




Die Form ist sehr stabil und hat für Ihre Größe auch ein gutes Gewicht. Hier merkt man direkt das es sich um  gutes formstabiles Material handelt.

Ich habe die Form mit etwas Spülmittel gespült und Sie anschließend für 5 Minuten zum ausbrennen in den Backofen gestellt.

Während die Form  auskühlt, habe ich ein Rezept aus dem beiligenden kleinen Rezeptheft zubereitet:

Getränkter Orangenkuchen "Danke"

Zutaten:

60g Butter
50g Zucker
1 TL Bourbon Vanillezucker
1 TL Vanilleextrakt
1 TL geriebene Zitronenschale
1 Prise Salz
1/2 Fläschchen Bourbon Vanillearoma
1 Ei
60g Mehl
1 EL Speisestärke
1/4 TL Backpulver

Zum tränken des heißen Teiges:

30ml Orangensaft
1 TL Zitronensaft
1/2 EL Zucker




Zubereitung:

Die Butter geschmeidig rühren. Zucker,Vanille-Zucker,Vanilleextrakt,Zitronenschale, Vanille-Aroma, Salz und Ei zu einer cremigen Masse verrühren.
Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel mischen und auf die Creme sieben und zu einem glatten Teig verrühren.

Nun die "Danke" Form einfetten und mit dem Teig füllen.

Backofen: 160 Grad für 20-25 Minuten backen.

Stäbchenprobe...

Kuchen stürzen und mit der Orangen-Zitronen Mischung tränken. Hierfür nehmt Ihr am besten einen Backpinsel zu Hilfe.

Kuchen erkalten lasse und vor dem servieren mit Puderzucker bestäuben..

Eine tolle Idee, so kann man schnell ein kleines Geschenk aus der Küche zubereiten und verschenken.

Wir bringen den Kuchen Morgen einer Erzieherin mit, die in den verdienten Ruhestand verabschiedet wird.

Ich kann Euch die Form nur ans Herz legen und ich werde Sie bestimmt zwischendurch immer mal wieder benutzen.



Montag, 29. Juli 2013

Johannisbeer-Gelee



Ich habe heute 
Johannisbeer-Gelee mit Vanille 
gemacht...mhmmm das ist super lecker geworden.

Da ich keinen Entsafter besitze, habe ich die Früchte 
mit dem Thermomix dampfentsaftet 
und den Rest der Früchte 
durch ein Sieb gestrichen, um ja nichts zu verschenken.


Saft,Mus und Vanille habe ich dann 
zusammen mit Gelierzucker aufgekocht und schnell umgefüllt.


Mhmmm das ist sehr lecker geworden...und die Farbe ist richtig toll!!



Samstag, 27. Juli 2013

[Aldi Backformentest] Zebra Mini Cakes




Endlich habe ich es geschafft mein Cupcakeblech auszuprobieren!

Es lag so einsam im Regal beim letzten Einkauf, dass ich Mitleid hatte und es eingepackt habe.


Ich bin Mega gespannt wie das Ergebnis wird....


Hier ist das Rezept 
für Euch, es ist aus meinem 
Modetorten Buch von Dr. Oetker -  
ich habe es nur heruntergerechnet, 
da ich nicht so viel teig benötigt habe.

Zutaten:

2 Eigelb
125g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 L Vanilleextrakt
1/2 Fläschchen Vanillearoma
75 ml lauwarmes Wasser
125 ml Öl
185g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 EL Kakao
2 Eiweiß


Zubereitung:

Eigelb, Vanillezucker, Vanilleextrakt, Aroma und Zucker schaumig rühren.

Wasser und Öl unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und auf die Creme 
sieben und unterrühren.

Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unterziehen.

Teig halbieren und unter die 1 Hälfte 1 EL Kakao rühren.

Nun die Form fetten oder Muffinförmchen bereitstellen und den Teig abwechselnd in die Förmchen geben um den Zebra Effekt zu erzielen.

Backofen auf 160 Grad vorheizen und die Küchlein 15-20 Minuten backen - Stäbchenprobe nach 15 Minuten.

Dank des tollen Backsprays fallen die Küchlein nur so aus der Form, darauf möchte ich nie wieder verzichten.

Viel Spaß beim nachbacken....

Freitag, 26. Juli 2013

[Sweet Cake Table] Sweet´s for my Guest´s

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Freitag!

Ich arbeite gerade an meinem 

Sweet Cake Table  


         für meinen Geburtstag!             
   

Es sollen nur neue Rezepte ausprobiert werden!

Hier schon einmal meine vorab Liste:

1. Himbeer-Charlotte von einem ganz tollen Blog - den ich Euch bei positiver Rückmeldung gerne vorstellen möchte beim veröffentlichen des Rezeptes
2. Cake Pops 
3. Giant-Cupcake
4. Multivitamin-Schmand-Torte auch von einer ganz netten Bloggerin, die nach Rücksprache ebenfalls bei Veröffentlichung von mir vorgestellt wird
5.Ich suche noch ein leckeres Muffin Rezept
6.Cookies
7.Ich suche noch ein Kuchen/Tortenrezept
8. Maccarons ( wenn ich es zeitlich schaffe)

Ihr dürft gespannt sein....



Wenn jemand noch eine tolle Idee 
oder ein super leckeres Rezept 
hat, ich freue mich über Zuschriften!

Julia´s Sweet Bakery

Dienstag, 23. Juli 2013

Giant Vanille Cupcake mit Erdbeer-Quark-Sahne Füllung und Erdbeer-Frischkäse-Topping

Als ich vor einiger Zeit so bei Xenos zugeschlagen habe, war unter anderem die Giant Cupcake Form dabei. 

Nun lag sie schon sooo lange im Schrank, das ich mir am Sonntag Morgen dachte - jetzt bist Du fällig :o)


Also bin ich zu meinem mittlerweile schon kleinen Warenlager in die Garage und habe dort aus meinem riesen Backutensilien Schrank die Form geholt....



...und los ging es....




Zutaten für die Cupcakes:


4 Eier

250 g Zucker
2 TL Vanillezucker (1 Pck. Vanillezucker)
2 TL Vanilleextrakt
Mark einer 1  Vanilleschote
200 ml Speiseöl
200 g Joghurt
350 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Fläschchen Vanillearoma von Dr. Oetker



Zubereitung :


Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. 


Dann das Vanilleextrakt, das Vanillemark, Öl und den Joghurt hinzufügen.

Zum Schluss kurz das Mehl und Backpulver auf die Creme sieben und unterheben.

Nicht zu lange schlagen.

Form mit Backtrennspray einsprühen und befüllen.



 Dies ist mein momentanes Lieblingsrezept, denn auch mit doppelter Teigmenge ist der Teig super fluffig, saftig und vanillig geworden.

Das ist der Teig den ich eigens für die Cupcakes kreiert habe.


Backofen 180 Grad für ca. 35-40 Minuten - Stäbchenprobe machen!





Zubereitung Füllung:


250 g Sahnequark
250 ml Schlagsahne
1 Sahnesteif
100 g Erdbeeren
Vanillezucker & Zucker je nach Bedarf
1 TL Vanilleextrakt



Zubereitung Füllung:



Sahne mit Sahnesteif schlagen. Quark mit Vanillezucker, Vanilleextrakt und 
 Zucker cremig rühren.

Dann die Sahne vorsichtig unterheben.

Erdbeeren in Würfel schneiden und ganz zum Schluss unterheben.






Fertigstellung:



Nachdem der Giant Cupcake fertig gebacken ist, lasst Ihr ihn auf einem Kuchengitter gut auskühlen.


Dann wird der untere Teil vorsichtig mit Hilfe eines Messers und großem Esslöffel ausgehöhlt.

Nun füllt Ihr den Cupcake, setzt den Deckel darauf und stellt ihn in den Kühlschrank.






Topping:


Nun macht Ihr Euch ans Topping. 


Am Sonntag war es sehr heiß und ich habe das Topping nicht so steif bekommen wie es sollte. 

Es verlief und sah nachher aus wie ein Zuckerguss, im Kühlschrank ist er auch fest geworden, so das ich es fast besser fand wie die geplante Cremehaube.

Zum Rezept für das Topping geht es hier lang.



Dann habe ich den Teller mit ein paar Erdbeeren dekoriert und fertig!!!



Es war sehr lecker....

Viel Spaß beim nachbacken....




Sonntag, 21. Juli 2013

Gewinnspiel auf Facebook

Hallo Ihr Lieben,

hier schon einmal der Vorpost zum kommenden Gewinnspiel....

Helft mir die 250 zu knacken, vielleicht auch mehr!

Es gibt nicht nur einen Preis, nein es gibt 3 Preise...unter anderen verlose ich einige Sachen aus dem tollen Testpaket von Birkmann...

...lasst euch überraschen...

Julia´s Sweet Bakery auf Facebook




Rote-Grütze Tarte

Mhmmm dieses Jahr liegen Beeren voll im Trend...

...hier habe ich noch was leckeres für Euch...

Zutaten:

350 g kalte Butter
500 g Mehl
175 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 EL Vanilleextrakt

Für den Belag:

500 g Rote Grütze


Zubereitung Boden/Tarte:

Mehl in eine Schüssel sieben, darauf den Zucker, Vanillezucker und das Vanilleextrakt geben.

Dann die kalte Butter in Flöckchen dazugeben und alles gut durchkneten zu Streuseln.

Dann gebt Ihr 3/4 der Streusel in die Tartform und drückt sie an. 

Darauf gebt Ihr die Rote Grütze und verteilt den Rest des Teiges als Streusel auf dem Rote Grütze Spiegel.


Nun gebt Ihr den Kuchen für 45 Minuten bei 150 Grad Umluft auf der mittleren Schiene in den Ofen.

Tarte gut auskühlen lassen.


Anschließend mit Puderzucker bestäuben und dazu habe ich Vanillesoße und eine Vanille-Schlagsahne gemacht...herrlich...fruchtig!!!

Viel Spaß beim nachbacken....


Samstag, 20. Juli 2013

Disney Mould

Endlich sind Sie da, meine kleinen süßen Disney Moulds....



Kräuterbutter

Mhmm es geht nichts über selbstgemachte Kräuterbutter zum Grillen...

..und es geht so schnell...



Zutaten:

250 g Butter

Schnittlauch & Petersilie aus dem Garten, vom Balkon oder aus dem Kräutertopf

1 Knoblauchzehe

grobes Meersalz

etwas Kräuterbuttergewürz...ich liebe die Mischung "Café de Paris"mhmmmmmm

...é voilá...fertig...





Donnerstag, 18. Juli 2013

Mediterranes Baguette & Dip

Hallo zusammen !

Ich bin wieder aus dem Urlaub zurück!

Ich habe mich super erholt, es war traumhaft schön im Bayrischen Wald.

Kaum zuhause, stehe ich auch schon wieder in der Küche und zaubere für unser Sommerfest beim Aqua Fitness ein Mediteranes Baguette und dazu den passenden Dip!

Hier sind die Rezepte:

Mediterranes Baguette

Zutaten:


100 g in Öl eingelegte Tomaten, klein hacken
50 g schwarze Oliven ohne Stein, klein hacken
50 g grüne Oliven ohne Stein, klein hacken
100 g geriebener Emmentaler oder Gouda - je nach Geschmack
450 g Mehl Typ 1050
250 g Mehl Typ Dinkelmehl 1050
480 ml Wasser, lauwarm 
2 pakete Trockenhefe
15 g Pizzagewürz
5 g Zucker
5 g Salz, schmeckt vorher die Oliven ab, meistens sind die grünen sehr salzig - dann braucht man nicht mehr so viel Salz dazugeben



Zubereitung:

Die Tomaten und die Oliven ganz fein hacken, wer eine Küchenmaschine hat - nimmt diese zu Hilfe, so sind die Stücke wirklich richtig fein.

Dann einfach alle Zutaten zusammen in eine hohe Rührschüssel geben und mit dem Knethacken zu einem leicht klebrigen Teig verarbeiten.

Legt ein Blech oder Gitter mit Backpapier aus und formt mit Hilfe eines Kochlöffels oder Teigschaber den Teig in Baguetteform.

Bestäubt die Laibe leicht mit Mehl und legt ein Tuch darüber und lasst den Teig 30 Minuten gehen.

Nun heizt Ihr den Backofen auf 220 Grad/Umluft vor.

Nach 30 Minuten schiebt Ihr die Brotlaibe auf der untersten Schiene für ca. 30-40 Minuten in den Backofen.



.....und nun der passende Dip....

Zutaten:

300 g Frischkäse Natur
300 g Frischkäse Kräuter
Pfeffer & Salz
50 g eingelegte Tomaten
50 g schwarze Oliven
50 g grüne Oliven
1 kleine Zwiebel, gerieben
1-2 TL Öl von den eingelegten Tomaten

Zubereitung:

Wer einen Quickchef hat, gibt die Oliven und die Tomaten dort hinein und schneidet alles in ganz kleine Stücke. 

Dann gebt Ihr die geriebene Zwiebel und den Frischkäse hinzu und eventuelle 1-2 TL von dem Öl der eingelegten Tomaten. 

Mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Alles miteinander vermengen bis eine schöne homogene Masse entsteht...

..eh voilá ..fertig ist ein super lecker Dip...

Samstag, 6. Juli 2013

Mediteranes-Parmesan-Brot

Mediteranes-Parmesan-Brot

Ich liebe dieses Rezept, weil es so schnell geht und nicht erst noch ein paar mal auf Grund von Hefe ruhen muss.

Zutaten:

Butter und Mehl oder Sprühfett zum Einfetten und Bemehlen der Kastenform

50 g getrocknete/in öl eingelegte Tomaten, klein hacken
50 g grüne Oliven in Scheiben
1 EL Thymianblätter
1 EL Schnittlauch, fein gehackt
125 g Parmesant, gerieben
350 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 TL Salz
1 TL schwarzer Pfeffer
2 Eier verqirlt
300 ml Buttermilch
2-3 EL Olivenöl

+ 1 Eigelb mit Wasser verquirlen und das Brot damit bestreichen, so wird 
    die Kruste richtig knusprig

Zubereitung:

Mehl mit Backpulver und Natron mischen, Eier, Öl und Buttermilch dazugeben.
Zum Schluss mit einer Gabel den Käse und die Tomaten und Oliven kurz unterheben und die Kräuter hinzufügen.

Der Teig ist leicht Klebrig, am besten ihr schabt Ihn mit einem Teigschaber in die Kastenform.

Mit dem Ei bepinseln und ab in den Backofen.

Backofen: 180 Grad Umluft
Zeit: 40-45 Minuten backen

Lasst das Brot noch ca. 20 Minuten in der Form ruhen, bevor Ihr es auf ein Kuchengitter stürzt.

Leider waren die Batterien von meiner Kamera leer und das Handy ebenfalls...ich reiche Euch ein Bild nach

Donnerstag, 4. Juli 2013

Gewinner des Buches über Sizilien

Trommelwirbel



Gewinnspiel auslosen

Folgende Zeile wurde ausgewählt: Moneter Moneter 

Hier kannst du eine Liste mit Teilnehmern einfügen und das Tool wählt eine dieser Zeilen zufällig aus. Das Tool kann zum Beispiel zur Gewinnspiel Auslosung verwendet werden. Technisch greift das Tool auf die PHP random-Funktion zurück.


...es kommt per Post