Mittwoch, 29. Mai 2013

Blueberry-Coconut-Dream {Blaubeer Zeit}




Auch ich habe mich entschlossen, an Miss Blueberrymuffins Blaubeerzeit teilzunehmen!

Es ist der zweite Wettbewerb den ich bestreite, ich hoffe Euch gefällt mein Beitrag - ich habe mir sehr viel Mühe gegeben und sogar passende farblich abgestimmte Deko aus Fondant hergestellt.

Der Kuchen war wunderbar saftig und blaubeerig yammi...

...hier geht´s zum Rezept...




Blueberry-Coconut-Dream

Zutaten Boden:

200g weiche Butter oder Margarine
100g braunen Zucker
100g weissen Zucker
2 Eier
250g Mehl
1 gestr. TL Backpulver

Zubereitung Boden:

Butter und Zucker schaumig rühren. Nacheinander die beiden Eier dazu geben.
Mehl und Backpulver mischen und auf die Eier Creme sieben und kurz unterrühren.

Backofen vorheizen: 175 Grad Umluft
Backzeit: 20 Minuten
Quadratische Springform oder Runde 26er-Form

Zutaten Blaubeer-Kompott:

2 EL Zitronensaft
1 Glas Blaubeeren/Heidelbeeren Abtropfgewicht 200g
30g Speisestärke

Zubereitung Blaubeer-Kompott:

Beeren mit Zitronensaft aufkochen und Stärke zum andicken einrühren.    
Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.

Zubereitung Topping:

125g Kokosraspel
40g braunen Zucker
200g Creme Fraiche
50ml Sahne

Zubereitung Topping:

Alle Zutaten zu einem Guss verarbeiten.

Fertigstellung:

Boden aus dem Ofen nehmen und das Blaubeer-Kompott darauf verteilen, dann den Guss darüber gießen, sollte er etwas fester sein-kleine Nocken abstechen und darauf setzten.

Dann bei 175 Grad Umluft weitere 25 Minuten backen, bis der Kokos leicht braun ist.
Sollte dies nicht passieren, die letzten 10 Minuten den Grill dazu einschalten!

Nach Ende der Backzeit, Form herausholen und Kuchen in der Form auskühlen lassen, dann stürzen und in kleine Portionen schneiden.

Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, Ihr könnt kleine Dreiecke oder Rechtecke schneiden und diese schön anrichten.

Viel Spaß beim nachbacken.




Sonntag, 26. Mai 2013

OREO Choco-Cheese Cupcakes {I love it}

Ich liebe die dunklen Double-Chocolate-Muffins mit dem Käsekuchen Kern bei ...



...ich habe schon einiges probiert, aber es ist mir noch nicht gelungen es komplett nachzubacken (aber ich arbeite daran...)

Als ich dann dieses tolle Rezept in der letzten "Lecker Bakery" entdeckt habe, wusste ich sofort, dass ich das Rezept sofort ausprobieren muss.

..und ich muss Euch sagen, dass ich dieses Rezept nun schon mehrfach gebacken und verschenkt habe...

die Muffins sind einfach super schokoladig und saftig 

einfach nur mhmmmmeeeeeega lecker!!!!!!

Oreo Choco Cheese Cupcakes


Zutaten:

200 g Sahne
200 g Zartbitterkuvertüre
5 EL Milch
3 Eier
100 g Zucker
500 g Sahnequark
1 Päckchen Schokoladenpuddingpulver (für 1/2 L Milch / zum kochen)
1 EL Kakao
12-15 Oreo Kekse je nach Größe und Füllhöhe der Muffinförmchen

Ofen vorheizen:   175 Grad - Umluft

Zubereitung:

Zuerst müsst Ihr die Sahne in einem Topf erhitzen und darin die Kuvertüre schmelzen.
Gebt die Milch dazu und lasst die Masse, welche sich auch Ganache nennt - abkühlen.

Nun schlagt Ihr die Eier und den Zucker schön cremig auf, gebt den Quark und das Puddingpulver dazu.

Zum Schluss kommt der Kakao und die abgekühlte Sahne/Schokomasse - Ganache dazu.

Nun fettet Ihr euer Muffin Blech, oder kleidet es mit Papier-Muffin-Förmchen aus und legt in jedes Förmchen auf den Boden einen Oreo Keks.

Darüber verteilt Ihr nun die leckere Masse, welche schon jetzt sehr gut schmeckt..mhmmm

Die Muffins müssen 25 Minuten backen, dann macht Ihr den Ofen aus und öffnet leicht die Klappe und lasst die Muffins noch 15 Minuten im heißen Backofen ruhen.

Anschließend könnt Ihr sie rausholen und komplett auskühlen lassen.



Dazu einen leckeren Latte-Macchiato oder Cappuchino....



Viel Spaß beim nach backen und genießen.....






Dienstag, 21. Mai 2013

Cookies..für kleine und große Krümelmonster

...da ich noch unbedingt etwas leckeres 
in das Gewinner Paket
 legen wollte, habe ich mich 
für Cookies entschieden!

Ich liebe Cookies
mhmmm und wie gut es immer duftet, 
wenn Sie frisch aus dem Ofen kommen!

Hier habe ich zwei tolle und schnelle Rezepte für Euch:

Oat Flake Cookies / Haferflocken Kekse

Zutaten:

125g weiche Butter oder Margarine
130g braunen Zucker
1 Ei
150g kernige Haferflocken
70g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung: 

Alle Zutaten miteinander vermengen und mit zwei kleinen Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.



Backofen bei 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen
Cookies 13 Minuten backen und anschließend auf einen Rost  legen zum auskühlen.






Chocolate Chip Cookies
von meiner lieblings Bäckerin
Cynthia Barcomi

Zutaten:

275g Mehl
125g Speisestärke
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1 1/4 TL Salz

250g weiche Butter oder Margarine
240g brauner Rohrzucker
190g Zucker
2 Eier
2 TL Vanilleextrakt

600 g Blockschokolade in Stücken 


Zubereitung: 

Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen und auf die Butter, Zucker, Eiermasse sieben.


Die Schokoladenstücke zum Schluss mit einem Teigschaber/Holzlöffel unterheben.

Den Teig für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, kalt lässt er sich besser verarbeiten.

Mit zwei kleinen Teelöffeln kleine Häufchen/Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.




Backofen bei 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen
Cookies 12-15 Minuten backen und anschließend auf einen Rost legen zum auskühlen.

Und das war das Ergebnis:



Viel Spaß beim nach backen!!!

Ich habe noch ein Bild gefunden,
da habe ich anstatt Zartbitter Schokolade M & M´s mit in den Teig gemischt...die fand mein Sohn sehr lecker...



Gewinner Auslosung

Hihihi...es ist soweit!!!

Wir haben fleißig Zettelchen geschrieben, gefaltet und in ein Glas geworfen!


...und der Gewinner/die Gewinnerin ist:



Kerstin Sahlmann


Bitte sende mir Deine Adresse per Email an mayflower20@gmx.de oder PN zu!


....und nun kommt die Auflösung...

das ist Dein Gewinn


Inhalt:
1 xCupcake Dekorier-Set
1 x große Papier Muffinformen in Pastellfarben
1 x Trinkschokolade am Stiel
2 x Tüten frisch gezauberte Cookies

...ich wünsche Dir von Herzen viel Spaß damit!!!

Die Cookies habe ich heute Nachmittag frisch gebacken, die Anleitung, Bilder und die Rezepte kommen gleich!

Und auch allen anderen möchte ich Danken für die rege Teilnahme, nicht traurig sein...denn die nächste Verlosung kommt auf jeden Fall!!!

Mein nächstes Ziel liegt etwas höher...

 

  500 Likes
Dann gibt es 3 Preise!!!

Und nun viel Spaß auf meinem Blog!!!

Julia

Montag, 20. Mai 2013

Geschafft - 50 Likes - Ich werd verrückt....

...ich kann es kaum fassen...

50 Likes

Wow....

ich danke Euch und verspreche Euch im Laufe der Woche noch ein paar tolle Beiträge!!!

Ja, dass ich so schnell das Päckchen packen werde, das hätte ich nicht gedacht *grins*

aber so ist der morgige Nachmittag dann schon einmal ausgefüllt und morgen Abend werde ich dann alle Namen in das Lostöpfchen werfen und meinen kleinen Sohn den Gewinner/die Gewinnerin ziehen lassen!

Ich hoffe ich kann Euch auch weiterhin begeistern und hoffe, dass die Teilnahme weiterhin steigt, denn der nächste Wettbewerb kommt ganz bestimmt....

Einen wunderschönen Abend Euch allen...und seit gespannt auf morgen...

Eure Julia

Leckere Biskuit Herzen mit Erdbeeren und Vanille Sahne

Ich habe passend zum Muttertag leckere Biskuit Herzen mit den ersten wirklich sehr aromatischen Erbeeren dieses Jahres gezaubert!



Ich backe gerne Biskuit, denn ich habe ein sehr schönes Rezept, was mir bisher immer gelungen ist.

Ob als Grundlage für eine Torte, als Biskuit Boden für Obst oder als Biskuitrolle der Teig ist super fluffig und elastisch.

Hier findet Ihr das Rezept!

Grundrezept Biskuitteig:

3 Eier
2 EL heißes Wasser
75g Zucker
1 EL Vanilleextrakt
1 EL Vanillezucker
( wer keinen selbstgemachten Vanillezucker da hat, ersetzt es durch 1 Päckchen Industrie-Vanillezucker)
60g Weizenmehl
15g Speisestärke
1 gestr. TL Backpulver





Die Menge reicht für 1 Springform 26cm, wenn Ihr nur einen Grundboden benötigt - für eine 2-3 Stöckige Torte nehmt Ihr einfach das Rezept 2 x und schneidet den Boden dann in 3 gleichgroße Teile.
Ebenfalls reicht diese Menge um einen Tortenboden in der klassischen Form zu Backen und anschließend mit Obst zu belegen!

Zubereitung Biskuitboden:

Damit der Teig schön fluffig wird, bitte genau an die Zeiten halten...das ist sehr wichtig!

Die Eier mit dem heißen Wasser 1 Minute schaumig schlagen. 
Vanillezucker, Zucker und Vanilleextrakt mischen und 1 Minute lang einstreuen, dann die Masse 2 Minuten lang aufschlagen.

Nun mischt Ihr das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver und siebt die Menge in 2 Portionen auf die aufgeschlagene Eiercreme.
Auf niedrigster Stufe nur kurz unterrühren, damit die Eiercreme nicht wieder zusammen fällt.

Backofen vorheizen:

Ober/Unterhitze: 180 Grad
Backzeit: 20-25 Minuten




So nun habe ich die 500 g Erbeeren gewaschen und klein geschnitten!




Dann habe ich die kleinen Bikuits aus Ihren Formen gelöst, mit Erdbeeren belegt und den Tortenguss vorbereitet.



 Vor dem servieren habe ich noch 200 ml Sahne mit 2 EL Vanillezucker aufgeschlagen!
Viel Spaß beim nachbacken!

Kommentare erwünscht :o)

Samstag, 18. Mai 2013

Torte Marlene {Himmlisch leicht} [Reloaded] 2015


Torte "Marlene"

...hier die Anleitung für eine schnelle Torte...die auch 
Backmuffeln im Handumdrehen gelingt!



Zutaten für den Boden: 
                           
3 Eier                               
4 Esslöffel Zucker          
2 Esslöffel Öl
1 Esslöffel Essig / z.B. Himbeer- oder Apfelessig
5 Esslöffel Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 EL Vanillezucker

Zubereitung:

Eier und Zucker mit dem Öl & Essig schön schaumig schlagen.

Dann langsam das Mehl sieben und dazu geben.

Springform fetten und bei Bedarf mit Semmelbröseln auskleiden.

Backofen auf 180 Grad / Umluft vorheizen und 15 Minuten backen. 

Den Boden gut auskühlen lassen.

Für den Belag Variante 1:

1 Packung Mini- Windbeutel- Vanille 
400ml Sahne
400g Schmand
2 Päckchen Sahnesteif
für den Spiegel NEU Kirsch Grütze von Schwartau







Zubereitung Belag:

Um den Boden einen Tortenrand setzen, die Windbeutel darauf verteilen. 

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen, danach den Schmand vorsichtig 
mit einem Schneebesen unter die Sahne unterheben. 
Die Masse auf den Windbeuteln verteilen.
Der Kuchen muss 24 Stunden kühl stehen. 
Kurz vor dem Servieren die Kirsch Grütze von Schwartau auf der Torte verteilen. 
Es ist gewollt, dass die Fruchtgrütze über den Rand herunter läuft.



Tip: Wer das nicht mag, schlägt noch einmal 100 ml Sahne mit etwas Zucker auf und spritzt mit einer kleinen Sterntülle rundherum kleine Sahnetupfen und gibt dann die Kirsch Grütze von Schwartau als Spiegel darüber. So kann nichts weglaufen.

   


Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken!

Fragen und Kommentare sind erwünscht!