Samstag, 14. Dezember 2013

[Produkttest] RotoMac von Metaltex

Hallo Zusammen,

ich durfte mal wieder etwas tolles testen und möchte Euch heute davon berichten!

Vielen Dank, Danto.de !!!




Ich bin schon länger auf der Suche nach einer preislichen und qualitativen Alternative zum Multichef.

Und nun habe ich Sie endlich gefunden!!!

Der RotoMac von Metaltex

Behälter 900ml
Deckel mit Zugmechanismus
Rotierende Klingen
Klingenschutz

zu einem Unschlagbaren Preis von : 24,65€ bei Danto.de

Ich habe sowohl harte, wie auch weiche Lebensmittel getestet...
von Möhren, Zwiebeln, Nüssen, Äpfel, Marzipan, Käse...der RotoMac hat mich voll überzeugt.

Ich möchte Ihn in meiner Küche nicht mehr missen.












Funktionsweise von RotoMac

Mit drei Handgriffen ist der RotoMac einsatzbereit, Messer einsetzen, Lebensmittel einlegen und Deckel schließen. Im Deckel des Zerkleinerers befindet sich ein Antrieb, der dem Handanlasser eines Rasenmähers ähnelt – per rotierendem Zugmechnismus.
Dieser Antrieb hat eine so gute Übersetzung, dass die zwei extrem scharfen Messer das Schneidegut ohne einen besonderen Kraftaufwand zerschneiden.
Die Auszugslänge des Seilzuges misst 48 cm. Mit einem Zug werden 8 Umdrehungen der Messer ausgelöst. Der Boden des Zerkleinerers hat einen Gummiring eingelassen, der selbst auf einem glattem Untergrund das Verrutschen während der Arbeit effektiv verhindert.
Das Fassungsvermögen des Behälters liegt bei 900 ml. 
Je nach Menge werden dadurch mehrere Durchgänge erforderlich.

Ich kann Ihn Euch nur wärmstens empfehlen.............


Haselnußmakronen...herrlich duftet die Weihnachtsbäckerei

...hier ein leckeres Rezept zum 3. ten Advent...



Zutaten:

100 g gemahlene Hasselnüße
200 g Mehl
200 g Butter oder Margarine
125 g Zucker
40 Haselnußkerne

Zubereitung:

Die gemahlenen Haselnußkerne mit dem Mehl vermischen.

Butter und Zucker schaumig rühren.

Haselnuß-Mehl zugeben und zu einem Teig kneten.

Nun formt Ihr kleine Kugeln und setzt je nach Geschmack in jede Makrone eine kleine Haselnuß. 

Nun schiebt Ihr die Makronen bei 175 Grad Umluft für 10-11 Minuten in den Backofen.

Anschließend lasst Ihr sie auf einem Rost gut auskühlen.



Sonntag, 24. November 2013

Pfefferkuchenmännchen...ho ho ho nun beginnt die Vorweihnachtszeit

Hallo zusammen, 

lange war es still...doch nun ist es soweit...ich bin zurück, denn nun ist es endlich soweit...die Vorweihnachtszeit beginnt und es kann wieder nach Herzenslust gebacken werden



Und ich möchte gerne mit einem ganz tollen Rezept starten:


Pfefferkuchenmännchen

Zutaten:

225g Zuckerrübensirup 
90g brauner Zucker
80ml Wasser
40g Kokosfett z.B. Palmin
420g Mehl

Pfefferkuchenmischung zum selbermachen:
1 TL Natron
1/2 TL Salz
1/2 TL Piment
1 TL gemahlener Ingwer
1/2 TL Nelken
1/2 TL Zimt

oder Ihr nehmt die fertigen Mischungen z.B. von Ostmann

Zum verzieren:

Puderzucker und Wasser für den Guss
oder Royal Icing
Zuckerperlen und Smarties zum Dekorieren


1 Ausstechform oder selbstgemachte Schablone und ein Messer

Zubereitung:

Zuckerrübensirup, braunen Zucker, Wasser und Kokosfett in einen Topf geben und kurz erhitzen, bis sich alles zu einer homogenen Masse vermischt hat.
Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Nun das Mehl, Natron, Salz und alle Gewürze in einer Schüssel vermischen. 
Die Zuckermasse zugeben und alles gründlich miteinander vermischen. 
Ich habe es ohne Mixer gemacht, nur mit einem Rührlöffel, das ging perfekt.
Die Masse wird klebrig sein, aber keine Angst - nun stellt Ihr den teig über Nacht in den Kühlschrank - dann ist er perfekt.
Den Teig 6mm dick ausrollen und die Männchen ausstechen.




Die Pfefferkuchenmännchen werden bei 175 Grad Umluft ca.10-12 Minuten gebacken.


Auf einem Rost auskühlen lassen und dann nach Herzenslust verzieren.



Mhmmm und wie das duftet...herrlich....
Ich wünsche Euch eine schöne Vorweihnachtszeit und viel Spaß beim nachbacken...


Samstag, 26. Oktober 2013

[Produkttest] [SiliKoMart] Onlineshop Vorstellung mit Produkttest

Heute möchte ich Euch gerne einen Online Shop vorstellen, dort bekommt Ihr alles was das Herz einer Bäckerin/eines Bäckers höher schlagen lässt.

Silikon Backformen & Backzubehör 
Update 2017 - Leider gibt es diesen Onlineshop nicht mehr!

Ich durfte eine Silikonform von SiliKoMart testen und bin super begeistert!

Dort gibt es immer tolle Angebote, sowie Links zu Bloggern - die so wie ich Produkte getestet haben!

Eine tolle Idee & vorallem sind die Formen alle recht günstig, so dass ich dort auf jeden Fall demnächst wieder stöbern werde!

Ich habe die folgende Form getestet:







Silikonbackform SAVARIN CAKE Flex224

ArtNr.: 13300224


Inhalt: 1,25 Liter Durchmesser: 24 cm Höhe: 6 cm

und hierfür extra ein neues Rezept kreiert!

Ich habe die Form ausgepackt und gespült, das Wasser perlte schön ab, so das die Form schnell einsatzbereit war.

Zur Stabilität gibt es einen Plastikring, der unter den Rand geklemmt wird.



Apfel-Marzipan-Joghurt-Mandel Traum 

Zutaten:

4 Eier
250g Zucker
2 TL Vanillezucker
2 EL Vanilleextrakt
200ml Öl
Mark 1 Vanilleschote
200g Joghurt Natur (oder Vanillejoghurt)
100g Marzipan
100g geriebener/klein gehakter Apfel
100g gemahlene Mandeln
350g Mehl
2 TL Backpulver


Zubereitung:

Eier, Zucker, Vanillezucker,Vanillemark und Vanilleextrakt schaumig rühren.
Öl und Joghurt dazu geben. Mehl & Backpulver mischen und sieben und kurz unterheben.


Mit dem Teigschaber den Apfel, das fein geschnittene Marzipan und die Mandeln unterheben.


















Mittwoch, 23. Oktober 2013

Tortenshow in Hamburg 12./13. Oktober 2013

Ein paar tolle Bilder von der Tortenshow aus Hamburg wollte ich Euch natürlich nicht vorenthalten ☺

Es war ein ganz tolles (viel zu kurzes ) Wochenende in Hamburg!!!

Ich habe am Samstag Valentina von Valentinas Sugarland am Silikomart Stand zugeschaut wie Sie das tolle neue "Magic Dekor" von Silikomarkt vorgestellt hat.

Danke Valentina, Du hast es wunderbar präsentiert und es hat sehr viel Spaß gemacht, Dir dabei zuzusehen!


Hier ein paar Bilder der Torten/Schaustücke die dort für den Wettbewerb ausgestellt waren....















Den Abschluß unseres Hamburg Wochenende gab es in einem kleinen gemütlichen Café, das ich Euch nur ans Herz legen kann!

Als wir das kleine unscheinbare Café betreten haben, waren wir so verzaubert und wussten gar nicht was wir uns zuerst anschauen sollten.

Eingerichtet mit viel Liebe zum Detail...ein Traum!


Und als wir uns dort so gemütlich entspannten und einen super leckeren Cupcake naschten, viel mein Blick auf ein Buch welches über den Cupcake´s stand und es machte klick....

genau dieses Buch habe ich hier zuhause liegen, um darüber eine Rezension zu schreiben 

was ein Zufall!
Also habe ich nach unserer Pause noch kräftig eingekauft und am nächsten Tag zuhause eine Verkostung durchgeführt :o)
Der perfekte Ausklang des Wochenende´s und einen super Start für die Rezension über dieses tolle Buch!


Ihr dürft Euch freuen!